Zum Hauptinhalt springen

Bitburg II – JSG Eifelhöhe Kelberg I 4:3 (3:0)

Erste Hälfte verschlafen, zweite Halbzeit Charakter gezeigt!

Über die erste Hälfte kann über unsere C1 nichts Positives berichtet werden. Saft- und kraftlos in den Zweikämpfen, keine Laufbereitschaft, kein „Kawums“ in gar keine Richtung. Dann fielen letztlich die Tore hinten auch noch viel zu einfach und fast ohne Gegenwehr, sodass man in der Halbzeitpause viele Änderungen vornehmen musste. Manchmal wünscht sich ein Trainer auch im Fußball eine Auszeitmöglichkeit.

Nach der Pause bzw. nach dem Ausschlafen gingen unsere Kerle endlich richtig zur Sache. Es waren erst 5 Minuten in Hälfte zwei gespielt, da stand es schon nur noch 2:3. Henning Klassen mit seinem Premierentor für unsere JSG und Adrian Zimmer hatten endlich mal die Chancen genutzt. Leider wollten die Jungs dann direkt zu viel, so dass kurz danach ein Konter der Bitburger saß und diese auf 4:2 erhöhten. Adrian Zimmer mit seinem 2. Tor schaffte 8 Minuten vor dem Ende den Anschlusstreffer. Anschließend rannte die Elf an und musste das Zeitspiel von Bitburg ertragen, wobei ein Betreuer von Bitburg sogar vom Schiedsrichter noch wegen einer Unsportlichkeit angezählt wurde. Letztlich verpassten Jonas Esper und Max Klostermann den eigentlich zwischenzeitlich verdienten Ausgleich in den beiden Schlussminuten ganz knapp. Schade, die zweite Halbzeit hatte für vieles entschädigt.

Vorschau:

Am nächsten Samstag, 15:15 Uhr, trifft die C1 in Ulmen auf die JSG Dorsa. Da muss ein Sieg her! 

E-Junioren 2019/2020

Spielplan und Tabelle E1

 

 

Spielplan und Tabelle E2

 

 

Spielplan und Tabelle E3

 

Trainer/Betreuer

E1 – TuS 05 Daun 1:0

Am Mittwoch, den 11.09.2019 empfing E1 die Gäste aus Daun zum Lokalderby.

In den zurückliegenden Spielen als jüngerer E-Jahrgang musste man sich den Daunern immer geschlagen geben, war also entsprechend nervös und fahrig. Während der ersten 10 Minuten war diese Anspannung bei unseren Recken deutlich zu spüren, keine Aktion wurde konsequent durchgezogen. Mit zunehmender Spieldauer merkte man aber, dass man diesmal durchaus auf Augenhöhe spielt und baute nach und nach mehr Vertrauen in das eigene Spiel auf.

Mit 0:0 ging es dann nach 25 Minuten in die Pause, wobei es nach Chancen 6:1 stand.

Nach dem Anpfiff zur zweiten Hälfte fand das Spiel überwiegend in der Hälfte der Gäste statt. Die Konter wurden entweder von unserer extrem wachen und abgeklärt spielenden Abwehr verhindert werden oder gingen ins Leere.

In der 44. Minute konnte dann Morris einen beherzten Fernschuss ins obere Eck platzieren und es stand plötzlich 1:0. Inklusive Nachspielzeit kamen jetzt die längsten 7 Minuten für Spieler und Betreuer.

Der Abpfiff nach 51 gespielten Minuten ging fast im Jubel der E1 unter. Sieg in einem der wichtigsten Spiele der Quali-Runde! Das wurde ebenso ausgiebig wie verdient gefeiert.

Am Freitag geht es für die Jungs gegen unsere eigene E3 wieder in Kelberg um weitere Punkte. Man darf gespannt sein, was die E1 in der Quali noch so zeigt.