Zum Hauptinhalt springen

E-Junioren 2018/2019

Spielplan und Tabelle E1

 

 

Spielplan und Tabelle E2

 

 

Spielplan und Tabelle E3

 

Trainer/Betreuer

Saisonstart E1 und E2 Junioren

Am Freitag, den 09.08. trafen sich Spieler und Trainer der neuen E-Jugend zu einem Trainingscamp mit Übernachtung auf der Anlage in Kelberg.

Leider war Petrus diesmal kein Fußballer, so dass wir einen Plan B aus der Tasche ziehen mussten. Schnell war man sich einig, dass die Übernachtung in den Kabinen stattfindet. Die Spieler verteilten sich auf Heim- und Gastkabine, während die beiden Trainer Daniel Weber und Axel Bühning sich in der Schiedsrichterkabine einrichteten.

Der als Schlafzelt gedachte Pavillion wurde kurzerhand zur Grillstation umfunktioniert.

Die Trainingseinheiten kamen bei dem Mistwetter definitiv zu kurz, aber das Spiel Borussia Dortmund gegen den KFC Uerdingen im DFB-Pokal lenkte für eine Weile von der triefenden Tristesse draußen ab.

Ein paar hartgesottene Jungs ließen es sich trotzdem nicht nehmen, sich einen Parcours mit Passbänken, Dribblinghütchen, Hürden und Stangen aufzubauen und diesen auch fleißig zu bespielen.

Einige Spieler richteten sich sogar in den Duschen häuslich ein, was zur positiven Überraschung der Trainer nicht dazu genutzt wurde, die Kameraden in der Nacht mit einer unerwarteten „Erfrischung“ zu überraschen –die Duschen ließen sich nämlich nicht abstellen.

An viel Schlaf war aber sowieso nicht zu denken. Als die letzten Kinder am Samstagmorgen ins Bett gingen, standen die ersten Jungs bereits wieder auf.

Glücklicherweise hatten die Eltern die Organisation des Frühstücks übernommen (übrigens genauso wie beim Grillen), so dass die recht zerknitterten Trainer und die bereits wieder „fitten“ Jungs was zum Beißen bekamen.

Nach einer kleinen Trainingseinheit, die bei Spielern wie Trainern eher an Schlafwandeln erinnerte, wurde gemeinsam das Sportplatzgelände aufgeräumt und gegen Mittag verabschiedeten sich die Jungs und Eltern von den Trainern.

Alle waren sich einig, dass es eine schöne Veranstaltung war –  teilweise auch schön anstrengend. Aber wenn die Jungs Spaß haben und sich untereinander gut verstehen, ist das rückblickend immer nur positiver Stress für die anwesenden Betreuer.

5 Finals, 3 Pokale

Als wäre es nicht sensationell genug, in jeder Altersklasse (E- bis A-Junioren) im Finale des Kreispokals zu stehen, nimmt die JSG Eifelhöhe gleich drei! Pötte mit nach Hause.


Den Anfang machten am Samstag die B-Junioren, die 14 Tage nach dem Ende einer langen Bezirksligasaison nochmals zum Pokalfinale gegen die JSG Schneifel-Obere Kyll-Stadtkyll antraten.


Die Luft war eigentlich schon raus, das Training wurde schon reduziert aber dennoch war das Ziel klar, man wollte die tolle Saison mit dem Pokalsieg krönen. Ohne 3 Stammkräfte traten wir am Samstagnachmittag gegen ein hoch motiviertes B-Jugendteam aus Stadtkyll an. An dieser Stelle wünschen wir erstmal unseren verletzten Spielern, vor allem Markus gute Besserung. 

Wir fanden gut ins Spiel und hatten in den ersten Minuten schon 1-2 gute Chancen um ein Tor zu schießen. Der Gegner hielt aber ebenfalls gut dagegen.

Mit zunehmender Spieldauer verflachte unser Spiel und war nun von einigen Fehlpässen geprägt. Es wurde sich zu wenig bewegt, Kurzpässe und Spielkombinationen fanden nicht statt. Stattdessen wurden zu häufig “lange Bälle” gespielt die nicht ihr Ziel fanden. Der Gegner kam besser ins Spiel und agierte auf Augenhöhe. Mitte der ersten Halbzeit gelang es dem Stürmer der Stadtkyller durch eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr sein Team in Führung zu schießen. Bis zur Halbzeit passierte nicht mehr viel und so wurde mit 0:1 die Seiten gewechselt.

Ruhig und besonnen erläuterten die Trainer die weitere Vorgehensweise und erinnerten die Spieler an ihre mannschaftliche Stärken (pressen, kämpfen und passen). Die Ansprache wirkte prompt. Nach einem Foul an unserem Stürmer an der linken Strafraumecke kam es folgerichtig zu einem Freistoß. Unser bester Spieler des Spiels, Justin, erzielte mit einem wunderbaren Treffer ins obere Eck den Ausgleich. Nun war der Bann gebrochen und wir waren das klar überlegende und dominierende Team. Dennoch war der Gegner weiterhin mit seinen Kontern sehr gefährlich und hätte nach einer Großchance eigentlich wieder in Führung gehen müssen. Nachdem unser Torwart den ersten Schuss gut parieren konnte verfehlte ein weiterer Spieler im Nachschuss das leere Tor. Glück gehabt. Aber auch wir hatten 2-3 Großchancen die der sehr gut aufgelegte Keeper der “Schneiffeler” allesamt parierte. Im Laufe der weiteren Spielzeit schwanden bei den Spielern des Gegners die Kräfte und so fiel folgerichtig kurz vor Schluss der verdiente Führungstreffer. Jannick erzielte im Nachschuss, nachdem der Torwart den ersten Ball noch abwehren konnte, den 2:1 Siegtreffer.

Souverän wurden die letzten Minuten inklusive Nachspielzeit heruntergespielt und am Ende stand der verdiente Pokalsieger fest. Wir wollen dennoch dem Gegner Respekt für ein sehr engagiertes und stets fair geführtes Spiel zollen. Glücklich und stolz nahm das Team um seinen Kapitän Jonas vom Kreisvorstand den Siegerpokal entgegen und danach feierte man mit den Trainern und Zuschauern eine ausgiebige Party, wobei das Trainerteam die obligatorische Bierdusche über sich ergehen lassen musste.


Die gleiche Paarung wurde eine Altersklasse höher sofort danach ausgetragen. Im Spiel, das durchaus auf Augenhöhe stattfand, zogen die A-Junioren leider den Kürzeren.

Nachdem wir die ersten 15 Minuten die klar bessere Mannschaft waren, schenkten wir der JSG-Schneifel 2 Tore innerhalb von 10 Minuten die einfach nur schlecht verteidigt wurden.

Nach der Halbzeit waren wir die spielbestimmende Mannschaft, konnten trotz unserer Überlegenheit aber leider keinen Erfolg verbuchen. Mit einem verschossenen Elfmeter und einem Kopfball an den Pfosten war das Glück an diesem Tag einfach nicht auf unserer Seite. Somit müssen wir neidlos der JSG Schneifel zum Pokalgewinn gratulieren.


Sonntag machte es unsere E-Jugend dann verdammt spannend. Mit einer 2:0 Führung ging man in die Pause und hatte dann wohl ein wenig den Faden verloren. Jedenfalls konnte die JSG Kylltal-Gerolstein nach dem Anschlusstreffer ca. 15 Minuten vor Spielende sogar den Ausgleich erzielen. Mit dem 2:2 ging das Spiel dann in die Verlängerung. Nach der ersten Runde stand es 3:2 für Gerolstein. Sollte es das gewesen sein? Nein, in den zweiten 5 Minuten glichen unsere Jungs wieder auf 3:3 aus und die Teams mussten ins undankbare Elfmeterschießen.
Jetzt begann ein Nervenkrimi. Nach 5 Schüssen beiderseits stand es, man mag es kaum glauben, 6:6. Noch drei Versuche für beide und dann hatten unsere Recken mit 8:7 tatsächlich das Ding geholt!

Ein Orkan brach im schönen Stadion von Dreis-Brück los. Quali gewonnen, HKM gewonnen, Rückrunde gewonnen und jetzt auch noch den Pokal. Eine mehr als erfolgreiche Saison für die E1! Glückwunsch an die ganze Mannschaft und die Troika Frank Rodenkirch & Niklas und Tobias Denkel, die ein super Team auf die Beine gestellt haben!


Im Anschluss daran musste die D1 gegen die JSG Hinterbüsch-Üdersdorf ran. Sah die Partie in der ersten Halbzeit noch keinen klaren Favoriten, waren unsere Jungs im zweiten Durchgang ganz klar überlegen, dominierten das Spiel und holten den 3. Pott für die JSG Eifelhöhe an diesem Wochenende ganz klar mit 3:0 nach Hause. Als Torschützen trugen sich 2x Adrian Zimmer und 1x Elias Scholzen ein.


Das letzte Kreispokal-Endspiel war eine Wiederholung des Endspiels vom letzten Jahr. Unsere C1 gegen die JSG DORSA-WSO-Steffeln. 

Unsere Mannschaft war das ganze Spiel über fußballerisch überlegen, konnte allerdings zu wenige klare Torchancen herausspielen.Nach der aus unserer Sicht unglücklichen Führung der JSG DORSA stemmten sich unsere Jungs mit aller Energie gegen die drohende Niederlage. Und nach einer Halbzeit, in der wir nur auf ein Tor gespielt haben, gelang Sekunden vor Schluss der verdiente Ausgleich.

In der Verlängerung hatten beide Mannschaften die Chance das Spiel zu entscheiden. Ein Tor gelang aber keine Mannschaft. So musste es ins Elfmeterschießen gehen. Hier scheiterte unser letzter Schütze an der Latte und so ist die JSG DORSA Kreispokalsieger. Glückwunsch von unserer Seite.


Nach Abschluss des Pokalfinales kann die JSG Eifelhöhe sehr zufrieden sein. Dass man fünf Mannschaften über alle Altersklassen hinweg ins Finale bringt, ist allein schon aller Ehren wert. Dann aber auch gleich drei Pötte abzugreifen ist wirklich eine kleine Sensation und zeigt sehr deutlich, dass unser Konzept in der Jugendarbeit voll aufgeht.

Ein großes Dankeschön geht an unseren Gastgeber, die SV Germania Brück-Dreis für die sehr gute Durchführung der Kreispokal-Spiele.

Die Kader der Saison 18/19 gehen jetzt endgültig in die Sommerpause bzw. nahtlos als neue Kader 19/20 in die Vorbereitung. Lediglich die neue D1 muss am Mittwoch, den 19.06. um 18:30 Uhr in Mürlenbach gehen die JSG Westeifel-Lünebach um die Qualifikation für die Bezirksliga. Da heißt es nochmal alle Kräfte zu mobilisieren!

Eine sichtlich geschaffte, aber hoch zufriedene B1 mit ihren Trainern
Die E1 feiert sich völlig zu recht
Die D1 mit dem “Ding”

E-1 sichert sich Platz 1 in der Kreisrunde

Nach der enttäuschenden Niederlage in der letzten Woche waren die Jungs von Beginn an hellwach und zeigten eine ihre besten Saisonleistungen. Sie hatten ja auch schließlich einiges gut zu machen. Immer wieder wurde die Heimelf früh unter Druck gesetzt und stetig bearbeitet. Dabei wurde auch endlich nochmal die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor wieder gefunden. Am Ende durften sich Lennart Rodenkirch 5x, Louis Hermann 5x, Julius Seckler, Ole Bretz und Yannick Göbel in die Torschützenliste eintragen.

Saisonfazit:

Die älteren Jungs der E-1 (Jahrgang 2008) zeigten über die komplette Saison hinweg eine grandiose Leistung und konnten sich somit neben dem Hallenkreismeistertitel auch jetzt die Meisterschaft in der E-1 Kreisrunde 1 sichern. Am 16.06. steht dann zusätzlich noch das Landratspokalendspiel gegen die JSG Kylltal-Gerolstein an.

Unsere E-2 und E-3 (überwiegend Jahrgang 2009) zeigten indes auch eine erfolgreiche Saison. Hin und wieder wurden gegen ältere Gegner beachtliche Ergebnisse erzielt. Sicher ist auf jeden Fall, dass die JSG Eifelhöhe auch im nächsten Jahr bärenstarke E-Jugenden auf den Platz schickt.

Für den Sommer stehen für die E-Jugendlichen jetzt noch einige Sportfeste in der Region an, bei denen man sich auch von der besten Seite präsentieren möchte.

Der Jahrgang 2007/2008 darf dank der Meisterschaft der D-1 noch ein Entscheidungsspiel um die D-Jugend-Bezirksliga bestreiten. Hierfür werden sich Spieler und Trainer in den nächsten Wochen vorbereiten.