Zum Hauptinhalt springen

E2 gegen JSG Vulkanland-Berndorf II 4:1 (2:1)

Mit der 3:9 Niederlage aus der Qualifikation im Hinterkopf kamen unsere Jungs auf heimischem Geläuf in Kelberg anfangs nicht so richtig in Schwung und kassierten prompt in der 10. Spielminute einen Gegentreffer.
Danach erinnerte man sich dann doch daran, dass die Trainer vor dem Spiel auf Manndeckung und schnelles Umschalten gedrängt hatten. So dauerte es auch nur zwei Minuten, bis Jonas Lenarz zum 1:1 ausgleichen konnte.

Jetzt legten beide Teams den größten Wert darauf, keine Chancen beim Gegner zuzulassen. Trotzdem, besonders durch tolle Pässe aus der eigenen Defensive heraus, kamen wir ein ums andere Mal in den Torraum der Gäste. Der engagierte Keeper und auch eine schnell reagierende Abwehr der Berndorfer konnten aber einen weiteren Treffer vereiteln.
In der 23. Minute überwand Noah Denkel den Torwart der Gäste doch noch mit einem sehenswerten Fernschuss – 2:1. Das war dann auch der Spielstand zur Halbzeit.

Mit breiter Brust ging es in die Kabine, wo die Trainer zur weiteren Wachsamkeit gemahnten. Immerhin ist ein Tor Vorsprung schnell verspielt.

Hellwach und mit permanenter Manndeckung ging es dann in der zweiten Hälfte weiter. Die Angriffe der Gäste wurden meist erfolgreich im Ansatz unterbunden und wo das nicht gelang, klärten eine gute Abwehr, unsere zwei starken Schlussleute Cody Berges & Laurin Saxler, sowie ein oder zwei Mal auch das Glück des Tüchtigen die Situation.

Im Verlauf der 2. Hälfte konnten sich Benjamin Karst in der 31., sowie nochmals Jonas Lenarz in der 40. Spielminute in die Torschützenliste eintragen.

Der Schlusspfiff sorgte bei unseren Jungs dann für große Freude. Man hat sich in der Zwischenzeit doch gut weiterentwickelt und hofft, in der schweren Gruppe der Rückrunde weiterhin auch den einen oder anderen Sieg davontragen zu können.

Vor dem Anpfiff noch etwas krtisch – unsere E2

Vorschau:
Am Samstag, den 06.04.2019 geht es direkt weiter. Da treffen wir in Oberbettingen auf das starke Team der JSG DORSA-Steffeln, die hinter unserer E1 punktgleich auf dem 2. Tabellenplatz steht.

E1 gewinnt gegen den TuS Ahbach

Nachdem das erste Meisterschaftsspiel der Rückserie gegen die eigene E-2 gewonnen wurde, traf man am vergangen Wochenende auf dem schönen Kunstrasenplatz in Leudersdorf auf die starke Mannschaft des TuS Ahbach. Beide Mannschaften standen sich bereits im Pokalviertelfinale gegenüber und zeigten sich dabei auf Augenhöhe mit dem besseren Ende für die Eifelhöhe-Jungs nach Sechsmeterschießen.

Hoch motiviert startete man auch in die Partie und es wurde sich Torchance um Torchance erarbeitet. Den ersten Treffer der Begegnung erzielte indes aber der Gastgeber nach einem Konter.

Die Jungs waren sich ihrer Stärke dennoch bewusst und konnten kurz vor dem Halbzeitpfiff durch Lennart Rodenkirch den bärenstarken Ahbacher Keeper überwinden. Pausenstand 1:1.

Im zweiten Spielabschnitt spielten wir dann unsere Klasse mit zahlreichen Passstafetten aus und schnürten die Ahbacher in der eigenen Defensive ein. Folglich erzielten zunächst Louis Hermann und später Julius Seckler die verdienten Tore 2 und 3. Somit stand am Ende ein 3:1 Sieg gegen einen wirklich sehr guten Gegner zu Buche.

Nächste Woche treffen die Jungs dann auf die Zweitvertretung des TuS Ahbach und wollen selbstverständlich ihre „Weiße Weste“ bewahren.

E-Jugend bei der Rheinland-Meisterschaft in Mayen

Nach nun doch längerem Warten und dem ersten Freilufttraining ging es am vergangen Sonntag für den Tross der E-1 zur Rheinland-Meisterschaft nach Mayen. Hier trat man als Gewinner der Kreismeisterschaft Eifel in Gruppe B gegen die Mannschaften der SG Mülheim-Kärlich, JSG Diez-Freiendiez, JSG Wittlich und SG Andernach an.

Die Vorfreude der Jungs, Trainer und Familien auf das Turnier war sehr groß, schließlich konnte man sich zum ersten Mal mit Mannschaften wie Eintracht Trier, TuS Koblenz oder Sportfreunde Eisbachtal in einem Turnier messen. Zunächst wurden die Mannschaften begrüßt und einige organisatorische Dinge besprochen wie z.B. die Scheckübergabe des Veranstalters an die Deutsche Kinderkrebshilfe, ehe es zum fußballerischen Kräftemessen kam.

Im ersten Spiel gegen die Mannschaft aus Mülheim-Kärlich spielten die Jungs noch leicht nervös. Schnell war klar, dass es außerhalb unseres Fußballkreises auch bessere Mannschaften gibt. Folgerichtig ging das Spiel mit 0:2 Toren nach Mülheim-Kärlich.  Leicht enttäuscht und etwas betrübt traf man anschließend auf die JSG Diez-Freiendiez. In einem spannenden und umkämpften Spiel traf Noah Denkel früh zur 1:0 Führung. Anschließend hieß es kämpfen und die „Null“ halten. Laurin Saxler hielt im Tor die Führung fest und Julius Seckler konnte mit einem Konter kurz vor Schluss den 2:0 Sieg festigen. Erstes Teilziel erreicht, klasse Jungs!

Das dritte Spiel gegen die JSG Wittlich musste gewonnen werden um sich noch eine Chance auf das Viertelfinale zu bewahren. Entsprechend offensiv war die Spielauslegung. Leider war Fortuna nicht auf unserer Seite, vorne zu kläglich vor dem Tor trotz gut ausgespielter Torchancen und hinten zu leichtsinnig im Abwehrverhalten. Zudem haderten wir noch mit einer Schiedsrichterentscheidung. Aber so ist es im Fußball halt eben, 0:3 verloren und bereits vor dem letzten Gruppenspiel ausgeschieden. Im abschließenden Gruppenspiel gegen Andernach zeigte das Team gegen den sicheren Gruppenersten nochmal Moral und ging durch Louis Hermann mit 1:0 in Führung. Durch zwei Fehler in der Hintermannschaft drehte Andernach kurzzeitig das Spiel um, ehe Noah Denkel zum 2:2 Unentschieden traf.

Fazit: Ein tolles Turnier und vor allem um eine Erfahrung reicher! Leider hat man vielleicht nicht den besten Tag gehabt, mit ein wenig Glück und mehr Konsequenz wäre auch mehr drin gewesen. Dennoch war es ein tolles Erlebnis für Spieler und Trainer, die sicherlich stolz auf die vergangene Hallenrunde zurückblicken können.

Abschließend ging es dann noch gemeinsam in ein Schnellrestaurant, um wieder zu Kräften zu kommen.

Bereits in 2 Wochen geht es für die E-Junioren mit der Rückrunde weiter. Sicherlich wird auch hier der eine oder andere Bericht folgen.