Zum Hauptinhalt springen

St. Matthias Trier – JSG Eifelhöhe C1 4:2 (2:1)

Die Jungs um Trainer Johannes Burg verloren erneut auswärts, haben aber auch in diesem Spiel wichtige Erfahrungen gesammelt. Generell verdichtet sich momentan der Eindruck, dass die Kerle jetzt kapiert haben, was in der Bezirksliga gefordert wird. Zusehends stellen sie sich auf die härtere, körperliche Gangart ein!

In Trier war der Start spitze. Adrian Zimmer tankte sich bereits in der 3. Minute über rechts durch und ließ dem gegnerischen Torwart keine Chance. 0:1!! Anschließend agierte Trier per „Langholz“ und versuchte ihre schnellen Spitzen einzusetzen. Die Abwehr hielt dem aber Stand. Mitte der ersten Halbzeit hätte Max Klostermann sogar für das 0:2 sorgen können, verpasste die 2 Tore Führung lediglich knapp. Der Schiedsrichter griff dann leider zu unserem Nachteil ein und entschied fälschlicherweise an der Strafraumgrenze auf ein Handspiel. Der folgende Hammer aus 16 Metern war nicht zu halten. 1:1. Innerhalb von 120 Sekunden erzielten die Gastgeber durch einen weiteren Fernschuss das bis dahin total unverdiente 2:1. So ist das halt, wenn man unten steht.

Halbzeit 2: Trotzreaktion unserer Mannschaft. Max Klostermann vollstreckte per Abstauber nach 10 Minuten zum 2:2. Adrian Zimmer und Noel Michels hätten danach, mit ein bisschen Glück, auch das 2:3 erzielen können. 8 Minuten vor Schluss dann aber eine blitzsaubere Aktion eines Trierer Stürmers. Dieser behauptete sich sehr geschickt und schloss auch absolut souverän zum 3:2 ab. Der folgende Sturmlauf brachte uns kein Remis mehr ein, sondern sogar noch das 4:2 mit dem Schlusspfiff. Zumindest ein Punkt wäre total verdient gewesen.

Vorschau:

Aktuell belegt unsere C1 mit 6 Punkten Tabellenplatz 8. Nächste Woche erwartet die Jungs die JSG Bekond, die ihrerseits mit 5 Punkten zwei Plätze dahinter rangieren. Also ein ganz wichtiges Spiel. Aufruf! Schaut euch mal ein C-Jugend Bezirksligaspiel in Ulmen an und unterstützt unsere Kerle. Anstoß 26.10.2019, 15:15 Uhr. 

E1 vs JSG Vulkaneifel-Steiningen 4:1 (2:0)

Im 5. Spiel der Qualifikation stand nochmal ein Gegner auf dem Programm, gegen den man in der Vergangenheit eher glücklos aufgetreten war. Das “Debakel” beim Freundschaftsspiel gegen Adenau war auch noch nicht ganz vergessen. Letztendlich besann sich die E1 aber auf ihre bisherigen Qualitäten in der Hinrunde und zeigte ein souveränes Spiel, das teilweise neben dem Feld sehr emotional wurde.

Von Anfang an druckvoll spielend ließ man den Gästen kaum Chancen, aus der eigenen Hälfte zu kommen. Folgerichtig gingen die Jungs in der 5. Minute durch Noah Denkel in Führung. In der 24. legte Morris Freibergs zum 2:0 Halbzeitstand nach.

Kurz nach dem Wiederanpfiff kam es zu einer umstrittenen Entscheidung, als der Anschlusstreffer der Gäste wegen eines Stürmerfouls wieder zurückgezogen wurde.

In der 33. Minute kamen die Gäste dann doch auf 2:1 heran. Unsere Jungs wollten den Vorwurf, das Spiel nur aufgrund einer vermeintlichen Fehlentscheidung des Schiedsrichters zu gewinnen nicht auf sich sitzen lassen und gaben jetzt nochmal Vollgas. Drei Minuten später erhöhte Jonas Lenarz auf 3:1 und in der 41. Spielminute netzte Noah Denkel zum zweiten Mal an diesem Tag ein – 4:1.

Ein Ergebnis, das auch ein sehr großes Verdienst unserer Verteidigung war. Ein ums andere Mal gingen Tim & Jannik Wagner entschieden in die Zweikämpfe, eroberten Bälle und verteilten sie anschließend nach vorne, um einen Konter einzuleiten. Es war wirklich toller Fußball, den unsere Spieler da heute zeigten. 

In der letzten Minute schob Morris Freibergs den Ball erneut über die Torlinie der Gäste. Diesmal musste der Schiedsrichter das Tor der Heimmannschaft anerkennen, da der Torwart vorher durch einen unserer Spieler im Torraum beim Abschlag behindert wurde und sich daraus erst die Torchance ergeben hatte. 

Mit beiden aberkannten Toren hätte es demnach 5:2 gestanden, das Gesamtergebnis und der Torabstand waren also egalisiert.

Für die JSG spielten: Laurin Saxler, Tim-Luca Wagner, Jannik Wagner, Morris Freibergs ⚽ (⚽) Noah Denkel ⚽⚽, Timo Giessler, Jonas Lenarz ⚽, Leon Nett, Julian Jax, Christian Cojocariu, Julian Lußem

Am Mittwoch geht es bereits weiter, da treffen unsere Jungs auf die 2. Mannschaft der JSG Vulkaneifel-Steiningen. Hier möchte man das gute Ergebnis des heutigen Tages auswärts wiederholen. Wir sind gespannt.

 

 

D-Jugend spielt Remis

Die D1 musste bereits früher aus der Herbstpause zurück und traf am vergangenen Dienstag in Kelberg auf den noch verlustpunktfreien Gast der JSG Schneifel-Stadtkyll. Nach ansprechender Leistung stand es nach 60 Minuten 1:1 (0:0) Unentschieden.

Nachdem die Jungs vor der Herbstpause in einem etwas schwächeren Spiel gegen die JSG Baustert wichtige Punkte liegen ließen, pochten Sie gegen den Tabellenzweiten auf Wiedergutmachung. Man fand auch direkt gut in die Partie, die Defensive wurde kaum gefordert und Offensiv erspielte man sich einige gute Gelegenheiten, die Lennart Rodenkirch und Louis Hermann jedoch ungenutzt ließen. Mit Biss wurde auch auf den „zweiten“ Ball gegangen, genau das was die letzten Wochen vermisst wurde. Trotz der Überlegenheit stand es zur Pause aus unserer Sicht nur 0:0.

In Hälfte 2 setzten die Jungs ihren Offensivdrang weiter fort. Nach einer guten Einzelleistung von Martin Reger konnte Julius Seckler den Abpraller nicht verwerten. Wie es im Fußball dann so ist und vorne das Tor nicht macht, schlägt der Gegner eiskalt zu. Mit einem guten Angriff erzielte der Gast die 1:0 Führung. Mal wieder musste Moral bewiesen werden und das können die Jungs. Nach einem Fernschuss durch Louis Hermann netzte Lennart Rodenkirch den Abpraller ins Tor zum 1:1. Anschließend spielte man weiter auf Sieg, leider zum Nachteil der defensiven Ordnung. So kam Schneifel im 1 gegen 1 mit Torwart Julian Franke zur größten Chance, die Julian jedoch super parierte. Somit blieb es beim 1:1.

Aufstellung: Joshua Schlimpen – Janne Biel, Colin Schäfer, Fabian Jax – Noah Denkel – Elias Scholzen, Louis Hermann ©, Julius Seckler – Lennart Rodenkirch; Eingewechselt: Fabio Hees, Ian Busse, Lukas Pulvermacher, Martin Reger, Julian Franke

Mit jetzt 8 Punkten aus 5 Spielen geht es jetzt nur noch um die Platzierung. Platz 3 in der Staffel ist realistisch und sollte nun das Ziel sein. Das nächste Spiel findet dann am 26.10. gegen die noch punktlose Zweitvertretung der JSG Bitburg statt. Anstoß ist um 12:30 Uhr in Stahl