Am 29.03.2018, frühmorgens um 06:30 Uhr, war es endlich soweit. Die im Vorfeld lange geplante Auslandsfahrt stand an. 12 Kinder der D1 sowie drei Betreuungspersonen (Trainer Holger Esper, Hansi Michels und Johannes Burg) füllten die PKW und den Anhänger, u.a. mit Trikotsätzen, Bällen, medizinischer Versorgung, Lunchbeutel etc.; so konnte es jedenfalls los gehen ins Abenteuer „internationaler Fußballvergleich“.

Die Delegation bezog in den Niederlanden angekommen ein sogenanntes Cowboy Cottage und hatte darüber hinaus freien Eintritt in den eingebetteten Slagharen Freizeitpark mit Achterbahnen und allerlei anderen Fahrgeschäften. Auch war man in diesem Fun-Park mit Halbpension eingebucht, damit die Fußballer auch Saft und Kraft für die insgesamt 6 anstehenden Partien haben sollten.

Nach der Auftaktveranstaltung am 29.03.2018, 15:30 Uhr, im 20 km entfernten Stadion von Ommen…

… konnte es dann endlich mit dem Spielbetrieb losgehen. Nach der feierlichen Eröffnung stand direkt das erste Match an. Drei Begegnungen (2×20 Minuten) gab der Plan für uns am Karfreitag vor und ein weiteres Spiel sollte am Samstagmorgen ausgetragen werden. Am Ostersamstagnachmittag waren schlussendlich die Platzierungsspiele angesetzt.

Dazwischen konnten sich die Kids im besagten Freizeitpark frei bewegen und unter anderem auch das schöne Hallenbad nutzen. Die entsprechenden Freizeiten, losgelöst vom Turnier, wurden natürlich auch voll ausgenutzt und alle Kids hatten ihren Spaß am internationalen Flair.

Letztlich errangen die Fußballer der D1 im Teilnehmerfeld, dass u.a. aus ukrainischen, niederländischen, dänischen und hauptsächlich aus NRW stammenden Teams bestand, einen genialen 3. Platz in ihrer Altersgruppe U 13. Herzlichen Glückwunsch!!

Freudig strahlend nahm man einen großen Pokal in Empfang und auch die Auszeichnung des überzeugendsten Torhüters blieb in den eigenen Reihen! Der beste Torschütze unseres Teams verzeichnete in Holland 5 Buden!

So feierte man dann am Samstag bis in die Abendstunden den Podestplatz und trat am Sonntagmorgen sehr müde aber froh die Rückreise an, die natürlich im Großraum Mönchengladbach noch mit einem besonderen Restaurant Besuch abgerundet wurde.

Folgendes Team stand in Holland sehr engagiert bei viel Fairplay auf dem Kunstrasen, übrigens abgelichtet in den beigegebenen Trikots der Turnierorganisation Plattform „KOMM MIT“ aus Bonn.

Von links: Hansi Michels, Noah Schäfer, Adrian Zimmer, Noah Kartels, Lars Müllenbach, Noel Michels, Maxim Schejermann, Jonas Esper, Holger Esper, Matthias Diederich, Tim Kutscheid, Jakob Burg, Phil Weiss, Jim-Lenny Esper und Johannes Burg.

Das soll in den Folgejahren nicht der letzte internationale Vergleich gewesen sein. Wir können nur an alle Betreuer und Eltern anderer Teams appellieren, selbst die Initiative zu ergreifen und entsprechende Touren für ihre Kids zu planen; die Verantwortlichen der JSG Eifelhöhe werden diese Vorhaben unterstützen bzw. bei der Planung mit Rat und Tat zur Seite stehen!

Finanzielle „Absicherung“ fanden wir jedenfalls auf Anfragen im Vorfeld bei den Institutionen:
Volksbank RheinAhrEifel, Sparkasse Mittelmosel, Sportverein Ulmen, Sportbund Rheinland-Pfalz, Kreis Cochem-Zell, Vulkaneifelkreis, VGV Ulmen und dem Sportstudio Kaisersesch, die jeweils im Rahmen ihrer allgemeinen Geschäftsbedingungen entsprechende Zuschüsse pro Kind bzw. Material zugaben. Vielen Dank dafür! Vielen Dank auch an einen weiteren privaten Zuschussgeber!