Am 24.10.2018 traten unsere E2 und E1 im Viertelfinale des “Landratspokal Vulkaneifelkreis” an. Auf heimischen Geläuf in Kelberg gab es bei Nieselregen zwei sehr emotionale Spiele, die durchaus sehenswert waren.

Den Anfang machte die E2 gegen die E1 des TuS Daun. Als jüngerer Jahrgang waren wir eindeutig der Underdog, konnten aber mehr als nur ein paar Nadelstiche setzen. So gingen wir mit breiter Brust beim Halbzeitstand von 5:2 in die Kabine.
Nach der Pause gab Daun nochmal Vollgas, wohingegen bei unseren Jungs die Akkus mehr und mehr leer liefen. In der 39. Minuten konnte Daun bereits den Ausgleich zum 5:5 setzen. Wir rannten mit Mann und Maus gehen den Ball an, kassierten aber 8 Minuten später das 5:6. Danach war die Luft leider endgültig raus und in den letzten zwei Minuten gab es noch zwei weitere Gegentreffer, so dass die E1 von Daun ins Halbfinale einzieht.

Trotzdem kann unsere E2 wirklich stolz auf sich sein. So lange gegen den Tabellenzweiten der E2 Qualirunde zu führen und gegenzuhalten ist eine reife Leistung und macht Laune auf die Rückrunde!

Unsere E2 mit den Trainern Daniel Weber & Frank Saxler

Anschließend trat unsere E1 gegen die E1 des TuS Ahbach an. Auch hier war das Spiel ebenso emotional wie spannend. Die Gäste gingen durch zwei Treffer in der 9. und 11. Minute schnell in Führung. Unsere Jungs haben das Spiel aber zu keiner Zeit aufgegeben und konnten kurz vor Halbzeitpfiff auf 1:2 verkürzen.
Nach Wiederanpfiff dauert es nicht lange, da zappelte das Leder zum 2:2-Ausgleich im Kasten der Gäste.

Jetzt rannten beide Teams auf das andere Tor an, ließen aber auch die Abwehrarbeit nicht außer Acht, so dass ein ebenbürtiger Schlagabtausch die Folge war.

Bis zum Schlusspfiff konnte keine Mannschaft das entscheidende Siegtor setzen und es ging ins Achtmeterschießen. Die beiden ersten Schützen konnten jeweils verwandeln. Bei den Versuchen 2 und 3 vergaben die Gäste, den 4. ließen wir gegen die Latte knallen, während der Gast einnetzen konnte. Der 5. Schuss der Gäste saß, jetzt lag es am letzten Schützen von uns. Souverän knallte der den Ball ins Netz, worauf die Hölle losbrach bei den Jungs. Der Jubel kannte kein Ende und das hatten sie sich auch redlich verdient!


Der Pokal geht jetzt in die Winterpause, am 19.05.2019 trifft die E1 dann auf den TuS Daun.