Bei Nieselregen trat unsere E1 auf dem Kunstrasenplatz in Ulmen gegen die Spieler des TuS Daun an, um den Sieger der E2-Qualifikation zu ermitteln. Beide sehr stark aufgestellten Teams wollten nichts anbrennen lassen und drehten von Anfang an gleich voll auf.

Louis Hermann konnte dann auch nach einer guten Viertelstunde zur Führung einnetzen.

Danach kam Daun richtig in Fahrt und war klar spritziger und mutiger in den Aktionen. Wir verloren ein ums andere Mal den Ball, konnten ihn zwar fast immer wieder zurückerobern, scheiterten dann letztendlich an uns selbst. Wo hätte gespielt werden sollen versuchte man sich am Abschluss und wo man hätte abschließen sollen, wollte man mit zu vielen Pässen die letzte Sicherheit vor dem Torschuss herstellen.

Daun kam im Gegenzug zwei mal am letzten Mann vorbei und so ging es beim Stand von 1:2 in die Kabine.

Nach dem Wiederanpfiff setzten die Gäste uns weiter zu und erhöhten den Spielstand auf 1:4.

In den letzten 10 Minuten gaben unsere Spieler wieder Gas und Julius Seckler konnte noch auf 2:4 verkürzen. Es reichte aber leider nicht mehr, das Spiel noch zu drehen und damit stand Daun als Sieger der E2-Qualifikation fest.

Die Spieler und Trainer gingen trotzdem mit erhobenem Kopf vom Platz, war doch deutlich zu erkennen, dass die Teams durchaus auf Augenhöhe agierten.

Jetzt heißt es, die Hallenkreismeisterschaft zu spielen und sich auf die Rückrunde vorzubereiten.

Vor Anpfiff des Spiels begrüßten sich beide Mannschaften