Am Wochenende stand das Achtelfinale im Landratspokal bei den E-Junioren auf dem Programm. Bereits am Freitag traf die E1 auf die Mannen der JSG DORSA. Bei strahlendem Sonnenschein ging es auf heimischem Geläuf in Kelberg hoch her. In einer spannenden Partie, die zuerst keinen klaren Favoriten erkennen ließ, konnten wir in der 8. Minute einen sehr schön herausgelaufenen Treffer von Christian verzeichnen. Danach machte DORSA dicht und ging auf Konter, während wir das eine uns andere Mal viel zu offensiv standen und Gegenangriffe nur mit viel Laufarbeit und manchmal auch etwas Glück vereiteln konnten. Aber auch bei uns wollte kein Tor mehr fallen, trotz vieler Chancen und Abschlüsse. So ging es mit 1:0 in die Kabine. dass dieser eine Führungstreffer alles andere als eine sichere Nummer ist, hatten unsere Jungs spätestens nach der Absprache des Trainers verstanden und gaben in der zweiten Hälfte nochmal richtig Gas. Aber auch DORSA , dass es im Pokal um alles oder nichts geht und hatte sich auf unsere Spielweise eingestellt. Wir kamen zwar nach wie vor bis vor den Kasten der Gäste, aber Abschlüsse wollten nicht so recht gelingen oder wurden sehr gut pariert bzw. verteidigt.

In der 40. Minute konnten wir aus der sich abzeichnenden Überlegenheit dann doch Kapital schlagen und erneut stellte Christian auf 2:0. Das sollte sich in den letzten 10 Minuten auch nicht mehr ändern, so dass die E1 eine Runde weiter im Pokal ist.


Am Samstag ging es dann für die E2 zu unserer E3 nach Ulmen. Die Truppe von Holger Esper besteht ausschließlich aus Spielern des Jahrgangs 2010, während die E2 gemischt mit den Jahrgängen 2010/2009 unterwegs ist. Das sollte die Gastgeber aber nicht daran hindern, bereits früh in der 6. Minute in Führung zu gehen. Die jungen Spieler machten weiterhin viel Druck, so dass die E2 mehr mit der Verteidigung als mit Angriffen beschäftigt war.

Nach dem Seitenwechsel gelang in der 36. Minute dann doch den Ausgleich und trotz vieler weiterer Chancen und Abschlüsse vermochte keine Seite, das Spiel für sich zu entscheiden. So ging es im Elfmeterschießen darum, wer in die nächste Pokalrunde einzieht. Da hatte die E2 dann das bessere Ende für sich und konnte sich über knappen Sieg mit 5:4 Toren freuen.


Die E2 nach der Hitzeschlacht in Ulmen

Für die E1 und E2 geht es jetzt am 16.10. ins Viertelfinale. Die Gegner in den Partien sind dann die JSG Vulkanland-Berndorf und JSG Kylltal-Birresborn II.