Im Pokalviertelfinale musste unsere E1 zur JSG Vulkanland Berndorf reisen. Bei frostigen Temperaturen überzeugten unsere Jungs auf ganzer Linie.

Die Trainer heizten den Jungs schon vor dem Spiel ein, um den Gegner bloß nicht zu unterschätzen.

Die Jungs waren von der ersten Sekunde hellwach, und legten richtig stark los. Bereits nach wenigen Minuten hätten wir eigentlich führen müssen. Es dauerte bis zur 7. Min als Jonas unsere Farben mit der Führung erlöste. Nur 3 min später legte Morris das 0:2 nach. Das Pausenergebnis von 0:4 sorgte etwas für Ruhe (0:3 Jonas, 0:4 von Julian Lußem).

Die Trainer ermahnten die Jungs in der Pause nochmal, jetzt nicht nachzulassen und im Spiel möglichst schnell die Entscheidung zu suchen. So machte Morris in der 30. Min das 0:5 und man merkte die Anspannung bei den Jungs nun komplett fallen.

Danach spielten wir wir im Rausch: Morris zum 0:6, 2 mal Jonas zum 0:7 und 0:8, sowieso Timo kurz vor Schluss zum 0:9.

Die Abwehr stand wie immer sicher. Hier ein großes Lob an die Brüder Jannik und Tim, und im späteren Verlauf, Christian und Leon.

Nun wartet im Halbfinale unsere eigene E2 auf das Team. Die Jungs freuen sich auf dieses Spiel, da man sonst nie unter Wettkampfbedingungen gegeneinander spielt.

Somit steht einer unserer beiden E Jugend Mannschaften sicher im Landratspokalfinale., das dann Anfang Juni 2020 ausgetragen wird.

Am Samstag heißt es noch einmal alles geben, um Platz 1 auch in der Meisterschaftsquali zu sichern.

Eine absolut herausragende Leistung des gesamten Teams; von den Kindern über die Trainer bis hin zu den Eltern.