JSG Hocheifel Adenau II : JSG Eifelhöhe Darscheid – 1:4 (0:1)

Bei strahlendem Sonnenschein trafen die Jungs nur 3 Tage nach dem letzten Spiel gegen die D2 aus Adenau auf deren Rasenplatz.

Von Anfang an schenkten sich die Kontrahenten nichts, übersprangen die Phase des vorsichtigen Beschnupperns und suchten sofort die Chancen vor dem Tor des Gegners. Zwar verschob sich das Spielgeschehen zusehends in die Hälfte der Gastgeber, aber der erlösende Abschluss wollte einfach nicht gelingen. Pässe kamen nicht an, man lief zu häufig in der Mitte genau in die Verteidigung rein…es wollte nicht gelingen.

Nach gefühlt zig erfolglosen Versuchen konnte dann Julius in der 14. Spielminute zum 0:1 einnetzen. Der Rest der ersten Halbzeit verlief ähnlich wie die Minuten bis zum 0:1. Wir hatten eindeutig die Überhand, konnten daraus aber kein Tor generieren.

Nach der Halbzeitpause standen die Jungs plötzlich wie erstarrt auf dem Platz. Da mittlerweile die Sonne untergegangen war, konnte der Eindruck entstehen, die D1 bestünde aus wechselwarmen Reptilien, die in der Kälte erstarren. Nur langsam “wachten” die Jungs auf und in der 43. Minute erhöhte Lennart den Spielstand auf 0:2. Plötzlich “erwacht” stellte Timo in der 45. Minute auf 0:3 und Morris in der 48. Minute auf 0:4.

Jetzt “wollte jeder mal” und das Spiel wurde zerfahren. Folgerichtig “spazierte” ein Adenauer in der 52. Minute an vier von unseren Spielern dicht vorbei und konnte letztendlich auch Laurin austricksen – 1:4.

Wir drängten zwar noch auf das 5:1, aber leider wurden die Chancen durch zu viele Einzelaktionen nicht verwertet.

Der Schlusspfiff brachte dann aber die Gewissheit: wir hatten die 3. Runde des Rheinlandpokals erreicht!

Die Jungs beim Warm-Up

Torschützen:(14’) Julius Seckler | (43’) Lennart Rodenkirch | (45’) Timo Giessler | (48’) Morris Freibergs

Vorschau:
Am kommenden Samstag haben wir spielfrei. Erst am 10.10. geht es in der Leistungsklasse gegen den JFV Bitburg II auf dem Ulmener Kunstrasen weiter.