Am Montag, den 05.10.2020, 18:15 Uhr, stellte sich die Reserve des Rheinlandligisten in Ulmen zum LED-Flutlichtspiel vor. Die Jahre zuvor war dieser Kader meistens auch entsprechend verstärkt durch Stammspieler aus der ersten Mannschaft; nicht aber an diesem Abend, dies vorweggenommen.  

Bei widrigen Bedingungen, starker Regen und aufkommender Wind, wurde es den Bitburger Jungs sofort noch unangenehmer, als das Spiel begann. Unsere Jungs zelebrierten nämlich ein Pressing vom Feinsten. Felix Gottmanns, Tim Kutscheid, Phil Weiss und Adrian Zimmer hatten bereits nach 20 Minuten auf 4:0 gestellt, darüber hinaus verzeichnete der Statistiker noch 3! weitere Aluminiumtreffer (2x Philipp Scholzen, 1x Felix Gottmanns). Nachfolgend pustete man durch und verzettelte sich etwas im Mittelfeldgeplänkel. 

Angesichts eines noch ausstehenden Rheinlandpokalspiels am 07.10. ordneten die Trainer in der Halbzeitpause bei diesem Zwischenstand den „Verwaltungsmodus“ an. Ball und Gegner laufen lassen war die Devise. So „ausgebremst“ wurde die 2. Hälfte kein Spektakel mehr. Phil Weiss erzielte in der 40. Minute mit seinem 6. Saisontreffer das 5:0 und eigentlich freute sich Marlon Nennmann in der 55.  über das ordnungsgemäße 6:0. Der Schiri zeigte auch in Richtung Mittelkreis, um dann scheinbar gemütlich den Torschützen zu notieren. Dies zog sich aber über zwei Minuten hin. Letztlich ging es für alle überraschend mit Bitburger Abstoß weiter; vermutlich, so die einhellige Meinung, hatte der Unparteiische noch Rücksprache mit dem Kölner Keller gehalten, um dann auf Abseits zu entscheiden.

Anders war das nicht erklärbar. Bei anderem Spielstand wäre es bestimmt kurzzeitig noch stürmischer auf dem Platz geworden. Adrian Zimmer hatte etwas gegen den Spielstand, denn kurz vor Schluss erzielte er mit seinem 8. Saisontreffer doch noch das 6:0. Endstand!

Vorschau:

Am 07.10., 18:45 Uhr muss die C1 noch in Düngenheim gegen den JFV Schieferland (Bezirksliga) ran. Die 2. Runde des Rl-Pokals wird ausgespielt. 

Die nächste Liga-Aufgabe wartet am Samstag, 17.10. auf die Jungs. Wiederrum in Ulmen heißt der Gegner „JSG Bekond“.